Anlageberatung

  • Anlageberatung

    Zuerst möchten wir darauf hinweisen, dass wir unter Anlageberatung weit mehr als die reine Investitionsberatung verstehen. Es geht darum, Ihnen eine ganzheitliche Beratung zu bieten und Sie in allen Finanzangelegenheiten zu unterstützen. Da Sie somit nur einen Berater für alle Bankgeschäfte benötigen, verkürzen sich die Abwicklungszeiten enorm. Gemeinsam mit Ihnen wird der richtige Anlageentscheid getroffen, wobei immer Ihr Interesse im Vordergrund steht. Durch unser Wissen über die Finanzmärkte versuchen wir lediglich den Anlageentscheid zu erleichtern. Dabei werden auch immer die individuellen steuerlichen Aspekte berücksichtigt und gemeinsam nach den besten Lösungen gesucht.

    Sie entscheiden selbst, aus welchen Anlagen Ihr Portfolio bestehen sollte. Sie selbst sollten aktiv bei der Gestaltung des Depots teilnehmen. Sie entscheiden, wie oft Sie mit uns in Kontakt treten oder wie oft Sie Informationen von uns erhalten möchten. Weiters bieten wir Ihnen unsere Researchmöglichkeiten an und helfen Ihnen bei der Auswahl der Titel. Bei Bedarf profitieren Sie von unseren Empfehlungen hinsichtlich Kauf, Verkauf oder Umschichtungen.

Anlageberatung in 5 Schritten

  • Das Ziel dieses Gespräches ist es, die Voraussetzungen für eine ganzheitliche Beratung zu schaffen. Dazu ist es notwendig, die Vermögens- und Vorsorgesituation des Kunden zu klären sowie seine speziellen Anlageziele zu ergründen und seinen Anlagehorizont zu ermitteln.

  • Schritt 1/5 - Strategiegespräch

    • Das Ziel dieses Gespräches ist es, die Voraussetzungen für eine ganzheitliche Beratung zu schaffen. Dazu ist es notwendig, die Vermögens- und Vorsorgesituation des Kunden zu klären sowie seine speziellen Anlageziele zu ergründen und seinen Anlagehorizont zu ermitteln.

  • Schritt 2/5 - Risikoprofil

    • Dabei wird versucht die Risikobereitschaft und –fähigkeit des Kunden zu ermitteln. Nur so kann sichergestellt werden, dass der eigentliche Kundenwunsch hinsichtlich Anlage im Vordergrund steht.

  • Schritt 3/5 - Strategische Portfolio Strukturierung (Asset Allocation)

    • Hierbei wird eine gemeinsame Basisstrategie erarbeitet in der die langfristige Vermögensstruktur festgelegt wird. Risikooptimierung durch Diversifikation zwischen Asset-Klassen (Aktien, Renten, Liquidität, u.a.) als auch innerhalb einer Asset-Klasse, z.B. auf Markt- und Länderebene, sind dabei Hauptbestandteile.

  • Schritt 4/5 - Taktische Portfolio Strukturierung

    • Diese wird verwendet um Anlagechanen in einer Anlageklasse wahrzunehmen und vielleicht kurzfristig von der Strategischen Strukturierung abzuweichen. Dies geschieht meist durch Über- bzw. Untergewichtung gewisser Märkte bzw. Branchen.

  • Schritt 5/5 - Überprüfung des Anlageerfolges

    • Dies geschieht über die Performancemessung, was soviel wie Wertentwicklung eines Wertpapieres bzw. Depots über einen bestimmten Zeitraum bedeutet. Das ermöglicht eine Überprüfung der Anlagepolitik und -ziele mit der Kosequenz notwendige Anpassungen vornehmen zu können.

Alle öffnen Alle schließen Seitenanfang